Gutshaus Alt Necheln
Streuobstwiese Übernachtung

Dorfstraße 6
19412 Alt Necheln
www.meingutshaus.de/

Blühfläche in Alt Necheln, Foto: A. Hansen
Blühfläche in Alt Necheln, Foto: A. Hansen

Mitten in der wald- und wiesenreichen Endmoränenlandschaft Mecklenburgs liegt das Gutshaus Alt Necheln. Das Gebäude ist schon deshalb etwas Besonderes, weil es entgegen aller Widerstände im Jahr 1906 von einer Frau – Emilie Winkelmann, der ersten Architektin Deutschlands – errichtet wurde. Die heutigen Eigentümer des Gutshauses engagieren sich für Wild- und Honigbienen. Dafür haben sie unter anderem eine fünf Hektar große Blühfläche angelegt und beherbergen Bienenvölker. Auf diesem Weg tragen sie zur Produktion von naturbelassenem, rückstandsfreiem Honig aus wesensgemäßer Bienenhaltung bei. Für Feriengäste aber auch für Familienfeiern bietet das Gutshaus Räume und Catering in stilvoll-rustikalem Ambiente.

Regional vernetzt und verbunden. Selbstgemacht hat Tradition:

Die vier Frauen Constance Beyer, Nicole Kohröber, Sabrina Malchow und Cindy Seegert eröffneten Anfag Mai 2021 den Online-Shop "Gutshausmädchen". Im Online- Shop der Guthausmädchen bekommen uralte Handwerke einen modernen Anstrich. Kreative und liebevolle Handarbeit trifft hier nicht nur auf Qualität, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Guten Gewissens kann man hier Keramik, Kunst, Naturschmuck und diverse Bienenwachs und – honig Produkte erwerben. Die Produkte entstehen größtenteils aus Naturmaterialen, welche in sorgfältiger Handarbeit verarbeitet werden. Dies macht jedes Exemplar zu einem echten Unikat.

Alle Produkte finden Sie unter: https://www.gutshausmaedchen.de/

ErlebnisReich