Termine & Veranstaltungen

Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Vom Apfelblütenfest, über Pflanzenmärkte und Museumsfeste bis hin zu winterlichen Baumschnittseminaren können Sie entlang der Bienenstraße das ganze Jahr über viel erleben. Freuen Sie auf reizvolle Orte, leidenschaftliche Experten, geballtes Wissen und angenehme Geselligkeit!

Unser Terminkalender wird sich in den nächsten Monaten mit Veranstaltungen rund um das ErlebnisReich Bienenstraße füllen.

Referentin: Katja Burmeister

Kosten: 3,00 Euro / NABU-Mitglieder 2,00 Euro

Anläßlich des "Langer Tag der Stadtnatur 2019" wird Dr. Christian Schmid-Egger von der Deutschen Wildtier Stiftung aus dem faszinierenden Leben der Wildbienen berichten und praktische Tipps geben, um Wildbienen im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu fördern und zu unterstützen. Vor dem Vortrag findet eine Exkursion statt, bei der verschiedene Maßnahmen zur Wildbienenförderung ganz praktisch gezeigt werden.
15:00 Uhr - Garten-Führung. Treffpunkt am Tor des Lokschuppens
15:30 Uhr - Vortrag im Lokschuppen. ca. 60 Min.
Der Workshop ist offen und für die ganze Familie geeignet.

Erneut bienenfreundlichste Gemeinden des Landes gesucht

Nr.052/2019 | 14.03.2019 | LM | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Landwirtschaftsminister

Dr. Till Backhaus lobt auch dieses Jahr einen Wettbewerb um die bienenfreundlichsten Gemeinden des Landes aus. „Wie Landwirte und Kleingärtner können auch Städte und Gemeinden dazu beitragen, die Lebensbedingungen für Bienen und andere Insekten im Land zu verbessern“, sagt Backhaus. „Lassen Sie uns gemeinsam Inseln für die Bienen schaffen“, fordert er die Gemeinden auf, öffentliche Flächen bienenfreundlich zu gestalten und die Bürger für das Thema zu sensibilisieren.

Bis zum 31. Mai können Kommunen, die am Titel „Bienen­freundliche Gemeinde“ interessiert sind, über den örtlichen Imkerverein, mit dem sie zusammenarbeiten, ihre Teilnahme am Wettbewerb anmelden. Der Landesimkerverband trifft eine Vorauswahl und schlägt die Kandidaten vor. Die Entscheidung obliegt einer Jury aus Fachleuten des Landwirtschaftsministeriums. Die Gewinner des Wettbewerbs werden auf dem 2. Nord­deutschen Honigmarkt am 24. August 2019 in Wismar bekanntgegeben. Sie erhalten eine Urkunde und ein Preisgeld.

Die Jury wird die vorgeschlagenen Bewerber nach folgenden Kriterien bewerten:

  • Gibt es Beschlüsse der Gemeinde, die das Thema Honigbiene besonders berücksichtigen?
  • Wird der Ortsimkerverein in die Flächennutzungs­planung und Freiraumplanung einbezogen?
  • Werden die öffentlichen Flächen bienenfreundlich gestaltet?
  • Wie sehen die Grünflächen- und Pflegepläne aus?
  • Gibt es spezielle Veranstaltungen der Gemeinde zum Thema Biene?

Dabei wird auch berücksichtigt, was dieses Jahr noch geplant ist.

2018 wurde der Wettbewerb das erste Mal ausgetragen. Acht Gemeinden hatte der Imkerverband vorgeschlagen. Mit je 3000 Euro wurden die Stadt Pasewalk sowie die beiden Gemeinden Wöbbelin und Trinwillershagen geehrt. Pasewalk hatte ihren örtlichen Imkerverband beispielhaft in die Flächennutzungs- und Freiraumplanung sowie in die Pflegekonzepte des öffentlichen Grün einbezogen. In Wöbbelin gibt es an der Schule eigene Bienen, ein jährliches Bienenfest und einen Bienenlehrpfad. In Trinwillershagen wurde im Dorfzentrum eine 4,5 ha große Industriebrache in einen Park umgewandelt, der mit bienenfreundlichen Gewächsen bepflanzt worden ist.

Offizielle Einladung der Koordination des Filmfestes:

Einladung zum Kinoerlebnis der besonderen Art!

Nicht erst seit „Fridays for future“ interessieren sich Kinder und Jugendlich für die aktuellen Gesellschaftbedingungen und setzen sich für ihre Zukunft ein.

Wussten Sie/ihr dass es zu diesen Themen seit 10 Jahren ein Film-Festival gibt? Und wusste(n)_t Sie/ihr, dass das 11. ganz in Ihrer/eurer Nähe stattfindet? Wenn nicht, möchte ich Sie /euch auf diesem Wege darüber informieren und einladen!

Das „Filmfest der Alternativen“ (FdA) ist mehr als nur reines Kinoprogram. Zu den jeweiligen Filmen stehen Ihnen/euch im Anschluss deren Produzenten und Regisseure beziehungsweise Referenten zur Verfügung und werden den Interessierten Fragen beantworten. So dass daraus auch Projekte oder Projekttage entstehen könnten.

Wie so eine ganze Projektwoche aussehen könnte, finden Sie/ihr hier:

www.youtube.com/watch?v=LDzP6P0amV8&t=6s

Das 11. FdA steht unter dem Motto "#ländlich*#fein*#bewusst*#sein" und könnte grundsätzlich jedes Jahr das Motto des "Filmfest der Alternativen in MV" sein. Denn jedes Jahr versuchen es das Bewusstsein für die Herausforderungen unseres Jahrtausends zu schärfen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Dieses Jahr liegt der Fokus verstärkt auf den Lösungsmöglichkeiten und zeigt 4 Filme dazu. Darunter sind 3 Premierenaufführungen in MV, wie z. B. der Film „CaRabA #LebenohneSchule“! Schon allein der Titel sollte die Herzen einiger Schüler höher schlagen lassen. Joshua Conens, Produzent und Regisseur ist während und nach der Vorstellung anwesend.

Natürlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen und so wird es an den beiden Samstagen Partys geben. Die erste am Samstag, den 15.06. mit einer Weltpremiere von „KleinstadtRandale". 4 Musiker und ehemalige Schüler aus der Region sowie eine Sängerin werden das Publikum mit selbstgeschriebenen Liedern zum Nachdenken anregen und mit Beats einheizen. Am Samstag, den 22.06. findet dann das Abschlussfest zum 11. FdA mit den "Bachkometen“ am Roten See statt.

Haben wir Ihr/euer Interesse geweckt, dann lohnt sich auch ein Besuch auf unseren Internetseiten:
www.facebook.com/events/307552946780140/
www.alternatives-filmfest.de (aktuell erfolgt die Aufbereitung)

11. Filmfest der Alternativen (FdA)

· Wann: vom 14. – 23. Juni 2019, Programm jeweils ab 19:30 Uhr

· Wo: 19412 Brüel, Naturgarten „ErlebnisReich Bienenstraße“, Bahnhofstr. 20

Filmfestablauf:

Fr, 14. -”A Plastic Ocean“, von Craig Leeson
Sa, 15. - Konzerte von "Kleinstadtrandale", mit Frequenz-S, Köm, Schütti, u.a.
So, 16. - Familientag - Glühwürmchenwanderung
Mo, 17. - "Der Bauer und sein Prinz“, von Bertram Verhaag
Di, 18. - "CaRabA #LebenohneSchule“, von Joshua Conens
Mi, 19. - "Vaxxed – eine schockierende Wahrheit!?", von Andrew Wakefield
Do, 20. - “Aus Liebe zum Überleben“, von Bertram Verhaag
Fr, 21. - "Awake2Paradise", von Catharina Roland
Sa, 22. - "Projektvorstellung" + Abschlussparty mit Bachkometen
So, 23. - gemeinsames abbauen, aufräumen und brunchen

Der Eintritt ist wie immer frei! Um Spenden wird gebeten.

Spendenempfehlung Kinder/Jugendliche € 1,- / Erwachsene € 2,- oder mehr.

Für Rückfragen:

René Zeitz, Koordination „Filmfest der Alternativen“, Telefon: 0157 51 01 83 34

In Lütt Acker findet zum 11. Mal der Tag der offenen Imkerei statt. Lassen Sie sich bezaubern von Bienenwaben- und Rosenduft und der bunten Vielfalt im berühmtesten Garten Sternbergs.

-bHonig- und Imkerberatung

- Museumsführung

- Fachvorträge

- Essen und Trinken

- Musik

Der Landesverband der Imker MV veranstaltet am 24.08.2019 den 2. Norddeutschen Honigmarkt. Regionale Imkereien präsentieren ihre verschiedenen Honigsorten und viele Produkte rund um die Biene.

Was erwartet Sie:

  • 100% Natur - 100% Geschmack
  • zahlreiche Imkereien mit den unterschiedlichsten Honigen
  • Verkostung der verschiedenen Honigsorten
  • Imkereiprodukte, z.B. Kerzen, Seifen, Kosmetik, Bonbons u.v.m.
  • Bienenschaukasten - Bienen in ihrem Stock beobachten
  • Kinderschminken
  • der Imkerverein Wismar sorgt für das leibliche Wohl mit Wurst vom Grill
  • Honiglimonade
  • das Bienenzuchtzentrum Bantin stellt sich vor

Adresse ist: St. Nikolai-Kirchhof 15,
23966 Wismar
Parkmöglichkeiten bieten sich am nahe gelegenen Hafen:
Kopenhagener Str. 3,

233966 Wismar
Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an den Imkerverein Wismar:
info_at_imkervereinwismar.de Tel: 0171-7670521

Die Tagung „Bienen machen Schule“ ist ein beliebtes, länderübergreifendes Forum für praxisbezogene Umweltbildung, naturwissenschaftliches und ganzheitliches Lernen an formellen und informellen Lernorten.

Die Veranstaltung bietet Konzepte zur Integration der Bienen in den Unterricht, in die Bienen-AG oder in die außerschulische Kinder- und Jugendbildung. Die Teilnehmer erhalten fachbezogene sowie fächerübergreifende Arbeitsanleitungen und Vorschläge für Unterrichtseinheiten rund um die Themen Bienen, Blüten und Biodiversität.

Wann: Freitag 30. August 2019, 09:00 Uhr - Sonntag 1. September 2019, 14:00 Uhr

In Basthorst wird viel für die beliebten Blütenbesucher getan. Am ersten Thementag Bienen, Hummeln & Co. in Basthorst möchte das "Naturwerk" Tipps und Hinweise zu bienenfreundlichem Gärtnern geben und sich gemeinsamen an den Früchten der Arbeit von Mensch und Biene freuen. Es wird Infostände, Bauen von Insektenhotels, Imker u.a. geben.

Beginn 10:00 Uhr