Termine & Veranstaltungen

Frühling, Sommer, Herbst und Winter: Vom Apfelblütenfest, über Pflanzenmärkte und Museumsfeste bis hin zu winterlichen Baumschnittseminaren können Sie entlang der Bienenstraße das ganze Jahr über viel erleben. Freuen Sie auf reizvolle Orte, leidenschaftliche Experten, geballtes Wissen und angenehme Geselligkeit!

Unser Terminkalender wird sich in den nächsten Monaten mit Veranstaltungen rund um das ErlebnisReich Bienenstraße füllen.

Wie, Wann, Warum und Womit Obstbäume geschnitten werden müssen, wird in unserem Praxisseminar von Obstgehölzpfleger Holger Zimmermann verständlich erklärt und gezeigt. In Theorie und Praxis werden die verschiedenen Schnittmaßnahmen behandelt. Vom Erziehungsschnitt für Jungbäume bis zum richtigen Schneiden von Altbäumen wird den Teilnehmern solides Grundwissen und Sicherheit bei der Anwendung am eigenen Baum vermittelt.

Der praktische Teil wird an den Gehölzen des Wangeliner Gartens durchgeführt, wobei unter fachlicher Anleitung der Teilnehmer selbst den richtigen Schnitt üben kann.

Der theoretische Teil des Seminars findet im beheizten Saal statt. Für den Praxisteil bringen Sie bitte wetterfeste Kleidung, gerne Ihre eigenen (sauberen und scharfen!) Schneidwerkzeuge und vor allem gute Laune mit!

Anmeldung bitte bis zum 18.03.2019 !

Referent: Holger Zimmermann, Obstgehölzpfleger

Termin: Samstag, 23. März 2019, 10:00 – 16:00 Uhr

Gebühren: 40 € pro Person, die Kursgebühr beinhaltet Mittagssnack und warme Getränke, zur Verfügung gestellt von der Küche des Wangeliner Gartens.

Ort: Lehmhaus im Wangeliner Garten, Vietlübber Straße, 19395 Ganzlin OT Wangelin

Anmeldung: über unser Online-Anmeldeformular oder unsere E-Mail: info_at_wangeliner-garten.de

Weitere Infos und Fragen gerne unter Tel.: 038737/499878.

Den Lieblingsapfel aus Omas Garten auch zu Hause pflanzen oder die alte unbekannte Birne vom Wegesrand vermehren und erhalten… Einfach Kern in die Erde und warten, funktioniert leider nicht! Denn die meisten Obstsorten können nur vegetativ vermehrt werden, z.B. durch die Verbindung eines Edelreis´ mit einer sogenannten Unterlage. Wie es genau geht, wird in unserem Obstveredelungsseminar gezeigt und geübt.

Wir werden regionale Apfelsorten auch aus dem Wangeliner Garten auf Sämlingsunterlagen veredeln, die jedem Teilnehmer zur Verfügung gestellt werden.

Zudem werden wir das `Rindenpfropfen´ (wie im Foto zu sehen) an einem älteren Apfelbaum demonstrieren und auch selbst üben.

Gerne können Sie auch eigene Reiser mitbringen. Schneiden Sie dazu gesunde, kräftige einjährige Triebe an einem frostfreien Tag im Dezember oder Januar von einem Apfelbaum und lagern Sie diese in einem Plastikbeutel mit ein paar Spritzern Wasser (nicht in Papier einwickeln!) im Kühlschrank.

Jeder Teilnehmer kann am Ende sein eigenes Bäumchen mit nach Hause nehmen.

Anmeldung bitte bis zum 18.04.2019 ! Der Kurs ist auf 12 Personen beschränkt.

Referent: Holger Zimmermann, Obstgehölzpfleger

Termin: Samstag, 27. April 2019, 10:00 – 16:00 Uhr

Gebühren: 40 € pro Person, die Kursgebühr beinhaltet einen Mittagssnack und warme Getränke, zur Verfügung gestellt von der Küche des Wangeliner Gartens.

Ort: Lehmhaus im Wangeliner Garten, Vietlübber Straße, 19395 Ganzlin OT Wangelin

Anmeldung: über unser Online-Anmeldeformular, Tel.: 038737/499878 oder E-Mail: info_at_wangeliner-garten.de

Das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß, Demeter Imker Mirko Lunau und der Landschaftspflegeverband LSE e.V. laden ins Schleswig-Holstein-Haus Schwerin ein, zu einem spannendem Vortrag. Referieren wird Bienenforscher und Imker Johannes Wirz aus der Schweiz.

In Lütt Acker findet zum 11. Mal der Tag der offenen Imkerei statt. Lassen Sie sich bezaubern von Bienenwaben- und Rosenduft und der bunten Vielfalt im berühmtesten Garten Sternbergs.

-bHonig- und Imkerberatung

- Museumsführung

- Fachvorträge

- Essen und Trinken

- Musik

In Basthorst wird viel für die beliebten Blütenbesucher getan. Am ersten Bienentag in Basthorst möchte das "Naturwerk" Tipps und Hinweise zu bienenfreundlichem Gärtnern geben und sich gemeinsamen an den Früchten der Arbeit von Mensch und Biene freuen.